Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde oder auch Phytotherapie genannt, ist die Lehre der Verwendung von Heilpflanzen als natürliche Arznei. Sie gehört zusammen mit der Mykotherapie zu den ältesten Therapieformen und ist in allen Kulturen beheimatet.

Die lebensspendende Heilkraft und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Pflanzen, wie etwa in Form von Salben, Tinkturen, Tees sowie der Aromatherapie bilden zusammen mit den Vitalpilzen eine wunderbare sanfte Behandlungsform, die es erlaubt ganzheitlich und auf den verschiedenen Ebenen Heilung zu fördern.

Die Pflanzenheilkunde wird z. B. unterstützend eingesetzt bei:
  • Stärkung und Regulation des Immunsystems
  • Darmflorastörungen sowie zur Darmregulierung
  • Diabetes
  • Fettstoffwechselstörungen
  • allergischen Reaktionen
  • Entzündungen und Infektionen
  • Milderung der Nebenwirkungen bei Chemo- und Strahlentherapie
  • Multipler Sklerose
  • Chronic Fatigue Syndrom
  • Stimmungsschwankungen und Depression
  • Frauenheilkunde
  • Männerheilkunde
Druckversion Druckversion | Sitemap
Datenschtzbeauftragter: Dipl.-Inform. T. Zick, zick.thomas@live.com / Copyright Zick 2018